Das Wasserprojekt in Kibakwe/Tansania ist abgeschlossen!

Im Jahr 2013 berichteten Besucher aus der Kirchenpartnergemeinde Kibakwe, dass in ihrem 8.000 Einwohner-Dorf 500 km westlich von Daressalam in Tansania massive Wasserprobleme bestanden, sodass eine massive Landflucht aus dem Dorf drohe. In einem vierjährigen Planungs- und Bauprozess wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Dorfbevölkerung und einer Projektgruppe aus Hannover eine Wasserversorgung für das Dorf organisiert, wodurch jedem Bewohner bzw. jeder Bewohnerin rechnerisch im Mittel 20 Liter pro Tag zur Verfügung stehen. Für mehr als 200.000 € wurde eine Quellfassung verbessert, ein mit PV-Anlage betriebener Brunnen gebaut und mehr als 8.500 Meter Wasserleitung verlegt. Einzelheiten des Projektes entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Projektbericht.

Am 14.05.2014 stieß die erste Bohrung auf Wasser!
Unterschrift unter den Kooperationsvertrag
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans Mönninghoff